Die Sächsische Saale
Eine Flussbeschreibung des bayerischen Teils von Karl Schmalz
Die Saale entspringt am großen Waldstein im Fichtelgebirge nahe des Ortes Zell auf einer Höhe von 728 m über NN und mündet nach einer Länge von 413 km bei Barby auf 49,5 m über NN in die Elbe. Saalequelle
Die empfohlene Fahrtstrecke beginnt nach der Ortschaft Förbau an einer Furt ungefähr 1 km nach der Ortschaft Förbau. Bis Hof ist die PKW-Begleitung auf der nahen Straße möglich. Nach Hof fließt die Saale, abseits von Verkehrswegen, einsam durch Wiesentäler und Wälder.

Fahrbar im bayerischen Abschnitt
ab einen Mindestpegel von 180 cm, Pegel Hof, Lessingbrücke

52,4 Förbau, Straßenbrücke. Hier noch nicht einsetzen.
200 m Laichschutzgebiet - absolutes Befahrungsverbot.
 
51,0 Furt zwischen Förbau und Schwarzenbach, beste Einsatzmöglichkeit. Bitte hier keine Fahrzeuge parken.  
49,8 Wehr, fahrbar oder rechts umtragen.  
49,4 Straßenbrücke. Schwarzenbach, beliebter Ferienort am Rande des Fichtelgebirges  
49,3 Wehr Schwarzenbach, fahrbar oder rechts umtragen. Mögliche Einsatzstelle  
46,8 Einmündung der Lamitz von rechts Wehr in Fattigau bei km 46,7
46,7 Wehr Fattigau, fahrbar (ansehen) oder rechts umtragen
46,0 Fattigau, mögliche Einsatzstelle bei Straßenbrücke. Brauereigasthof, Biergarten.
44,5 Angermühle Oberkotzau, Wehr fahrbar oder links umtragen.  
43,8 Einmündung der Schwesnitz von rechts.  
  Straßenbrücke B15  
41,8 Haarbauersche Mühle, Wehr evtl. fahrbahr (ansehen) oder rechts umtragen. Evtl auch im Mühlgraben weiterfahren bis zum Wehr. Dieses rechts umtragen oder fahren  
39,8 Wehr fahrbar oder beiderseits umtragen.  
39,2 Straßenbrücke  
39,0 Einmündung der südlichen Regnitz von rechts  
37,6 Staudenmühle. Wehr fahrbar oder links unschön umtragen  
  Hof: Bedeutende Industriestadt, Fachhochschulen, reizvolles Naherholungsgebiet, Untreusee und Bürgerpark Theresienstein. Schöne Innenstadt mit Fußgängerzone.  
36,2 Rechts geheiztes Freibad, vorher gute Ein- bzw. Aussatzstelle. Parkmöglichkeit. Radweg nach Hof oder zurück nach Schwarzenbach Hallenbadwehr bei km 35,8
36 Fußgängerbrücke danach rechts Bootshaus der NaturFreunde Hof. Evtl einfache Übernachtungsmöglichkeit.
35,8 Wehr rechts bei Fischtreppe fahrbar oder rechts umtragen
  danach links Hallenbad. Straßenbrücke. Von hier aus Innenstadt leicht zu besichtigen. Anschließend schöne Stadtdurchfahrt.
  In den Saaleauen, Michaeliskirche Schöne Stadtdurchfahrt
  Noch 2 weitere Brücken. Danach rechts Bürgerpark "Theresienstein". Schönster Park Deutschlands 2002.  
34,1 Straßenbrücke, danach Wehranlage, fahrbar. Schwierig zu umtragen.  
34,0 Pegel Hof anschließend Straßenbrücke Eisenbahnbrücke in Unterkotzau
33,5 Straßenbrücke, anschließend links Kläranlage
32,2 Wehr in Unterkotzau, evtl fahrbar oder links über Wehrkrone umtragen. Anschließend Eisenbahnbrücke.
31,8 Straßenbrücke Unterkotzau. Beginn der landschaftlich schönsten Strecke.
27,5 Autobahnbrücke A72  
  Saaletal nach Hof Saaletal nach Hof
  Autobahnbrücke A72 Fattigsmühle
26,1 Fattigsmühle. Wehr nicht fahrbar, am Wehr links umtragen. Landgasthof mit Biergarten. Gute Einkaufsmöglichkeit (Direktvermarkter)  
24,1 Joditz. Wehr bei guten Wasserstand fahrbar sonst Fahrt hier beenden. Links ausbooten. Parkplatz.  
22,7  Straßenbrücke, hier wieder einsetzen für neue Etappe. Links Campingplatz Auensee.  
19,9 Lamitzmühle, Wehr evtl. fahrbar. Betreten des Grundstückes wird vom Besitzer verboten. Vorher links aussteigen und das Grundstück umtragen. Achtung: Flurschaden vermeiden.  
18,9 Fußgängerbrücke  
18,5 Mündung des Tannbaches von rechts  
  Ab hier Grenzfluss zwischen den Bundesländern Bayern und Thüringen  
15,1 Wehr, fahrbar oder rechts umtragen  
  links Untertiefengrün, rechts Hirschberg  
14,1 Wehr, fahrbar oder rechts umtragen. Danach Straßenbrücke  
10,6 Autobahnbrücke A9. Brücke der deutschen Einheit  
9,1 rechts Sparnberg. Wehr fahrbar oder recht umtragen. Danach Straßenbrücke  
4,2 Blumenaumühle. Wehr evtl fahrbar oder rechts weit umtragen  
2,1 Wehr, evtl. fahrbar oder links umtragen  
1,6 Naturwehr, fahrbar  
0,0 Einmündung der Selbitz von links.  
362 Blankenstein. Weiterfahrt in Thüringen und Sachsen-Anhalt bis zur Mündung in die Elbe  

Bei Blankenstein verlässt die Saale den bayerischen Raum und fließt nach Thüringen und später nach Sachsen-Anhalt. Dort beginnt auch gleich der Rückstau der Oberen Saaletalsperre, auch Bleilochsperre genannt. Der folgende Abschnitt bis Ziegenrück ist wegen Stauanlagen nur bei sehr gutem Wasserstand möglich. Dann beginnt die Untere Saaletalsperre (Hohenwartetalsperre). Ein Erholungsgebiet mit einigen Campingplätzen.

Saale-Wasser-Wanderweg bis zur Mündung in die Elbe in der Planung